Menstruationsblutung: Die 9 häufigsten Ursachen

Vaginale Blutungen sind für Menschen mit einer Gebärmutter ein normaler Teil des Lebens. Dieses natürliche Phänomen tritt auf, wenn die Gebärmutterschleimhaut ohne Befruchtung dicker wird und zusammenbricht. Die Dauer und Intensität der Menstruationsblutung kann von Person zu Person sehr unterschiedlich sein und von einigen Tagen bis zu einer Woche und von einem leichten Fleck bis zu einem starken Bluten reichen. Lassen Sie uns gemeinsam die verschiedenen Ursachen von Vaginalblutungen und die Faktoren erkunden, die sie beeinflussen können.

Häufige Ursachen für Vaginalblutungen

Illustration einer Gebärmutter und Vagina mit Blutungen

1. Regeln

Menstruationsblutungen werden durch den Abbau der Gebärmutterschleimhaut ohne Befruchtung verursacht. Die Periode ist daher die häufigste Ursache für Menstruationsblutungen und kann einige Tage bis zu einer Woche dauern.

2. Eisprung

Der Eisprung kann auch zu leichten Blutungen führen oder Flecken bei manchen Frauen. Dieser Blutverlust ist auf einen Östrogenabfall zurückzuführen und tritt normalerweise in der Mitte des Menstruationszyklus auf.

3. Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft kann es aus verschiedenen Gründen zu vaginalen Blutungen kommen, z Einnistungsblutung schwerwiegendere Komplikationen wie eine Fehlgeburt. Eine Einnistungsblutung tritt auf, wenn sich der Embryo in der Gebärmutterwand einnistet, und kann mit Lichtperioden verwechselt werden. Es ist jedoch wichtig, dass Sie sich bei Blutungen während der Schwangerschaft an Ihren Arzt wenden, auch wenn diese nur geringfügig erscheinen, um das Risiko von Komplikationen zu vermeiden.

4. Fehlgeburt

Eine Fehlgeburt ist der Verlust einer Schwangerschaft vor der 20. Woche. Vaginalblutungen sind ein häufiges Symptom, es ist jedoch wichtig, dass Sie Ihren Arzt kontaktieren, um die Diagnose zu bestätigen und eine angemessene Behandlung zu erhalten.

5. Geburt

Nach der Geburt haben Frauen Vaginalblutung über mehrere Wochen, Lochia genannt. Diese Blutung wird durch die Heilung der Gebärmutter und den Verlust der während der Schwangerschaft aufgebauten Gebärmutterschleimhaut verursacht.

6. Stillen

Stillen kann Auswirkungen auf die Periode haben und unregelmäßige Blutungen verursachen. Stillende Frauen können kürzere oder längere Menstruationszyklen als gewöhnlich haben.

7. Verhütung

Auch Verhütungsmethoden wie die Antibabypille und Spiralen können zu unregelmäßigen Blutungen führen.
  • Die angebotene Blutungen durch Antibabypillen sind im Allgemeinen leichter und kürzer als normale Perioden.
  • Die angebotene Blutung durch das IUP kann häufiger und länger sein.

8. Endometriose

Endometriose ist eine Erkrankung, bei der die Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutter wächst, was zu Schmerzen und Blutungen führen kann. Starke und anhaltende Menstruationsblutungen sind ein häufiges Symptom der Endometriose.

9. Endometriumkrebs

Endometriumkarzinom ist eine Krebsart, die in der Gebärmutterschleimhaut entsteht. Vaginalblutungen nach der Menopause oder ungewöhnliche Vaginalblutungen zwischen den Perioden können ein Zeichen für Endometriumkrebs sein.

Andere mögliche Ursachen für abnormale Vaginalblutungen

Zusätzlich zu den zuvor genannten Ursachen können auch andere Faktoren zu Vaginalblutungen führen:
  • Sexuell übertragbare Infektionen (STIs): Einige sexuell übertragbare Krankheiten wie Chlamydien, Gonorrhoe und Trichomoniasis können abnormale Vaginalblutungen zwischen den Perioden, nach dem Sex oder sogar während der Schwangerschaft verursachen.
  • Uterusmyome: Hierbei handelt es sich um gutartige Tumoren, die sich in der Gebärmutter entwickeln und schwere oder längere Monatsblutungen verursachen können. Erkennen außerhalb der Regeln und Beckenschmerzen.
  • Zervikale Polypen: Diese gutartigen Wucherungen am Gebärmutterhals können manchmal zu unregelmäßigen Blutungen führen, insbesondere nach Sex oder Duschen.
  • Vaginalatrophie: Dieser Zustand kann häufig nach der Menopause aufgrund eines verminderten Östrogenspiegels auftreten vaginale Reizung, Trockenheit und gelegentliche Blutungen nach dem Sex.
  • Hormonelle Ungleichgewichte: Erkrankungen wie Syndrom polyzystische Eierstöcke (PCOS) oder Schilddrüsenerkrankungen können den Menstruationszyklus stören und zu unregelmäßigen Blutungen führen.
  • Medikamente: Einige Medikamente, darunter Blutverdünner und einige Hormonbehandlungen, können Nebenwirkungen wie Durchbruchblutungen (Blutungen außerhalb Ihrer Periode) verursachen.
  • Verletzungen: Traumata der Vagina oder des Gebärmutterhalses, die durch heftigen Geschlechtsverkehr, Unfälle oder medizinische Eingriffe verursacht werden, können manchmal zu Vaginalblutungen führen.
  • Entzündliche Erkrankungen des Beckens (PID): Diese Infektion der Fortpflanzungsorgane kann eine Vielzahl von Symptomen verursachen, darunter abnormale Vaginalblutungen, Beckenschmerzen und abnormalen Vaginalausfluss.

Die Bedeutung ärztlicher Beratung bei ungewöhnlichen Vaginalblutungen

Obwohl diese Liste die häufigsten Ursachen für Menstruationsblutungen auflistet, erhebt sie keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ersetzt keinesfalls eine ärztliche Beratung. Es ist wichtig, einen Arzt aufzusuchen, sobald Sie abnormale oder ungewöhnliche Vaginalblutungen bemerken. Ein Arzt kann eine gründliche Untersuchung durchführen, die Krankengeschichte berücksichtigen und bei Bedarf zusätzliche Tests verschreiben, um die Ursache der Blutung zu ermitteln und eine geeignete Behandlung anzubieten. Eine Selbstdiagnose kann gefährlich sein und eine angemessene Behandlung verzögern.

Zurück zum Blog

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veuillez noter que les commentaires doivent être approuvés avant d'être publiés.

Die Artikel auf der Website enthalten allgemeine Informationen, die Fehler enthalten können. Diese Artikel sollten in keiner Weise als medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung betrachtet werden. Wenn Sie Fragen oder Zweifel haben, vereinbaren Sie immer einen Termin mit Ihrem Arzt oder Gynäkologen.

UNSERE MENSTRUAL-HÖSCHEN

1 de 4