Vulvalücke verstehen: Ursachen und Lösungen

La Vulva klafft, auch bekannt als

Was ist eine klaffende Vulva?

Der Begriff „Lücke“ bezieht sich auf eine ungewöhnlich große Öffnung zwischen den inneren Organen des Körpers. Im Rahmen der Vulva klafftDies bedeutet, dass die Muskeln rund um die Öffnung der Vagina gedehnt und weniger gestrafft sind als im Normalzustand. Diese Situation kann nach der Geburt auftreten, aber auch aus anderen Gründen, wie beispielsweise regelmäßiger intensiver körperlicher Betätigung oder schneller Gewichtszunahme.

Unterschied zwischen Vaginal-Gape und Vulva-Gape

Vulvaspalt, Vaginallippen

Der Unterschied zwischen Vaginal-Gaping und Vulva-Gaping liegt hauptsächlich im betroffenen anatomischen Bereich:

  1. Vaginaler Spalt : Unter Vaginalklaffen versteht man eine übermäßige Lockerung oder Erweiterung der Vagina. Dies kann auf verschiedene Faktoren zurückzuführen sein, wie z. B. wiederholte Geburten, Alterung oder bestimmte Erkrankungen. Dieser Zustand kann zu Problemen wie Unwohlsein beim Sex, verminderter Empfindung und manchmal zu Problemen beim Wasserlassen oder einem Vorfall der Beckenorgane führen.

  2. Vulva klafft : Die Vulvalücke wiederum betrifft den äußeren Bereich der weiblichen Geschlechtsorgane, also die Vulva. Es kann durch eine Spreizung oder Lockerung der Schamlippen (große oder kleine Schamlippen) gekennzeichnet sein. Ursachen können genetische Faktoren, Alter, Geburt oder hormonelle Veränderungen sein. Dieser Zustand kann die Ästhetik des Genitalbereichs beeinträchtigen und manchmal zu Beschwerden oder Hygieneproblemen führen.

Ursachen und Folgen einer klaffenden Vulva

Faktoren im Zusammenhang mit der Geburt

  • Vaginale Geburt: Die Hauptursache für eine offene Vulva sind Schwangerschaft und Geburt. Tatsächlich unterliegen die Damm- und Beckenbodenmuskeln in diesem letzten Stadium einem erheblichen Druck, wenn das Baby den Vaginalkanal passiert.
  • Gewicht des Babys: Frauen, die ein Kind mit einem überdurchschnittlichen Gewicht (mehr als 4 kg) zur Welt gebracht haben, entwickeln häufiger eine Vulvalücke, da ihr Damm während der Geburt stärker beansprucht wird.
  • Episiotomien: Obwohl davon ausgegangen wird, dass sie Dammrisse verhindern, zeigen einige Studien, dass sie tatsächlich das Risiko einer Vulvaspalte erhöhen können.

Weitere Faktoren und mögliche Folgen

  • Intensives Sporttreiben: Bestimmte Sportarten stellen eine hohe Belastung für den Beckenbereich dar, etwa Radfahren, Reiten oder Gymnastik. Bei Überanstrengung können diese Aktivitäten zur Entstehung einer Vulvalücke beitragen.
  • Schnelle Gewichtszunahme: Auch eine starke und schnelle Gewichtszunahme kann zu Muskelproblemen im Beckenboden führen.
  • Harnprobleme:In einigen Fällen kann eine Lücke in der Vulva zu einem unwillkürlichen Urinverlust führen, der als Harninkontinenz bezeichnet wird.
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr:Eine vaginale Dehnung kann bei manchen Frauen Schmerzen in intimen Beziehungen verursachen oder das Lustempfinden des Partners verringern.

Lösungen und Behandlungen für klaffende Vulva

Auch wenn das Aufklaffen der Vulva im Allgemeinen nicht schwerwiegend ist, ist es normal, dass Frauen Abhilfe schaffen wollen, um sich in ihrem Körper wohler zu fühlen und mögliche unerwünschte Folgen zu vermeiden. Hier sind einige Lösungen, die die Erwartungen erfüllen junge Mütter und andere betroffene Frauen:

  • Dammrehabilitation nach der Geburt

Für Frauen, die gerade entbunden haben, ist die Dammrehabilitation (auch Beckenbodenrehabilitation genannt) ein wesentlicher Schritt, um den Tonus der Vaginalmuskulatur wiederherzustellen. Es besteht aus einer Reihe spezifischer Übungen, die von einem medizinischen Fachpersonal überwacht werden, beispielsweise Kegel-Übungen.

  • Selbstständige Ausübung von Kegel-Übungen

Ziel dieser Übungen ist es, die Beckenbodenmuskulatur durch regelmäßige willkürliche Kontraktionen zu stärken. Sie können auch ohne professionelle Hilfe täglich geübt werden. Es wird empfohlen, 3 Sätze mit je 10 Kontraktionen pro Tag durchzuführen und jede Kontraktion 3 Sekunden lang anzuhalten. Es ist jedoch wichtig, vor der Durchführung dieser Übungen einen Arzt zu konsultieren, um sicherzustellen, dass sie für Sie geeignet sind.

  • Die Verwendung von Vaginalkegeln

Vaginalkegel sind kleine kegelförmige Geräte, die in die Vagina eingeführt werden, um die Muskeln in diesem Bereich zu stärken. Sie werden im Allgemeinen zusätzlich zu Kegelübungen eingesetzt und sollten schrittweise erfolgen, um eine sanfte Rehabilitation zu ermöglichen.

  • Unterstützung durch einen Psychologen

In manchen Fällen kann es notwendig sein, einen Psychologen zu konsultieren, um über Ihre Gefühle bezüglich der klaffenden Vulva zu sprechen. Es kommt häufig vor, dass diese Erkrankung das Selbstwertgefühl und das Körperbild schwächt. Professionelle Unterstützung kann Ihnen dabei helfen, diese Schwierigkeiten zu überwinden.

Zurück zum Blog

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veuillez noter que les commentaires doivent être approuvés avant d'être publiés.

Die Artikel auf der Website enthalten allgemeine Informationen, die Fehler enthalten können. Diese Artikel sollten in keiner Weise als medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung betrachtet werden. Wenn Sie Fragen oder Zweifel haben, vereinbaren Sie immer einen Termin mit Ihrem Arzt oder Gynäkologen.

UNSERE MENSTRUAL-HÖSCHEN

1 de 4